AKTUELL / TERMINE / AUSSTELLUNG



STANDBILDER DES FILMPROJEKTS FLANAGE_N°2


in der

pKp-Galerie




 

A K T U E L L E        A U S S T E L L U N G E N

A K T U E L L E S    F I L M P R O J E K T

Weitere Informationen auf Nachfrage:

PiberhoferK@web.demailto:PiberhoferK@web.de?subject=Angebotmailto:PiberhoferK@web.de?subject=Standfotosshapeimage_2_link_0

Seit dem Frühsommer 2011 läuft die Produktion des Films FLANAGE_N°2.

FLANAGE_N°2  ist ein - für Beteiligungen offenes - Filmexperiment.

Der Film wird ein Spaziergang, eine touristische Stadtbetrachtung mit Seitenblicken, eine poetische und historische Bestandsaufnahme, die sich auch für unscheinbare Details, Abseitiges, Fragmentarisches und Flüchtiges öffnet, aber den Dreck und Grässliches nicht ausblendet: Für Stadtbewohner wie Besucher Anregung und Anstoß, sich auch selbst auf den Weg zu machen_…_

Der Film soll zum_Flanieren_anregen_...


Die Musik, die die Flanage charakterisieren und tragen soll, ist Teil des Filmexperiments und war ein Experiment für sich. Sie ist bei der Arbeit an und mit einem flanierenden Chor entstanden. Mittels Singen ohne Noten (Circlesongs) hat der Chor unter Anleitung von Michael Betzner-Brandt (CHOR CREATIV siehe http://www.chorcreativ.de) für die Flanage Stücke erarbeitet.


Standfotos von den Dreharbeiten und den Drehorten sind in der

pKp – GALERIE in einem Album in progress zu besichtigen.


Der Film wird mit Unterstützung einer Schwarmfinanzierung produziert.


Die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

Im KABINETT der pKp-Galerie

7. Mai 2015 bis 21. September 2020

KABINETTAUSSTELLUNG N°2

BILDER EINER FLANAGE

Immer um meine Lieblings-Litfaß-Säule herum

von

Karl Piberhofer




Ecke Chaussee / Schwartzkopfstrasse: Dort lieferte meine Lieblings-Litfaß-Säule stets neue Bilder - in der Regel aus dem Film-Buisness. Für den flanierenden Fotografen eine immer wieder interessante Anregung, um die Säule herumzulaufen und einen guten Blickwinkel zu suchen... Seit 2015 allerdings war die Säule und damit das – immer mehr verwitternde Plakat „Flüchtling ist kein Beruf“ - vom Bauzaun des Libeskind-Bauwerks (Foto rechts) eingeschlossen...


Seit 2007, dem Jahr der Anmietung der Räume des Filmbüros in der Schwartzkopffstr. 3, hat sich so ein Sammlung von Fotos entwickelt, die sich nun in dieser Ausstellung als kleine FLANAGE in einer Auswahl von 26 Bildern betrachten läßt.


Im Oktober 2016 war der Bauzaun kein Hindernis mehr und mit der Werbung für die Ausstellung „Ernst Ludwig Kirchner. Hieroglyphen“ hat vor dem damals fast fertiggestellten Bau eine neue Schau-Zeit begonnen..., die jedoch nun schon wieder beendet ist: Der ins Gebäude eingezogene Supermarkt nutzt die Litfaß-Säule nun als grafisch eingefrorenes Reklameschild...




 
¿DADA? - HUGO BALL - DER BUCHSTABENKÖNIG 

¿DADA? - HUGO BALL - DER BUCHSTABENKÖNIG, Dokumentarfilm, D 2018, 
Regie/Buch/Kamera: Karl Piberhofer, mit: Frank Arnold, Ursina Lardi, Michael Braun, Eckhard Faul, Simone Kornappel, Norbert Lange und Bärbel Reetz, Kamera/Ton/Schnitt/Bildgestaltung: Olaf Merker. 
Eine píberhofer K produktíon, 92 (84) min., Sprache: deutsch

Nun ist alles anders als geplant…       Eine Zeit, in der man wieder ins Kino gehen kann, ist nicht absehbar... 

Vorführungen und Präsentationen des biografischen Dokumentarfilms 
¿DADA? - Hugo Ball - Der Buchstabenkönig
mit Kinos zu verabreden noch schwieriger...

Allerdings: Die DVD des Films ist produziert. Eine Präsentation in Berlin mit geplanter Release-Party der FILM-DISC kam jedoch nicht zustande und ist in nächster Zeit höchst unwahrscheinlich. 

So habe ich mich entschlossen, den Film früher und anders als geplant, schon jetzt mittels DVD in die Welt zu entlassen.
Der Film (Kinofassung 92 min.) ist als HD-DVD zum Preis von 14,80 € (Versand 16,80 €)  gegen Vorkasse erhältlich.         Bestellung bitte per Email: PiberhoferK@web.de

B E S T E L L F O R M U L A R                             Trailer                                          Programmheft

***
Offener Brief an Kulturstaatsministerin Monika Grütters (u.a.) zur Wiederöffnung der KINOs (11. Mai 2020)

Letzte Woche haben erste Bundesländer eine Lockerung der Corona-Maßnahmen bekanntgegeben und damit auch die Wiedereröffnung von Kinos in Aussicht gestellt, weitere werden folgen. Völlig unklar bleibt aber, wie die Kinos unter den gegebenen Voraussetzungen ihren Betrieb wieder aufnehmen und v. a. rentabel gestalten sollen.

Die Arbeitsgruppe Kino im Hauptverband Cinephilie schreibt:

Lockerung der Corona-Maßnahmen - existenzielle Notlagen für die Kinos bleiben bestehen.pdf

***
BÜRGERSTADT BUCH BAUEN

Eine unabhängige Gruppe von Planern, Architekten und Wohnungsbauexperten möchte im Nordosten Berlins auf einer Fläche von 1.000 Fußballplätzen einen neuen Stadtteil entwickeln: 
Die „Bürgerstadt Buch“. 

In 16 Quartieren soll für 100.000 Einwohner eine komplett neue Stadt entstehen. 

Unser Trailer stellt das Projekt „Bürgerstadt Buch“ vor.http://www.web.deAktuell_files/HP_B%20E%20S%20T%20E%20L%20L%20F%20O%20R%20M%20U%20L%20A%20R.pdfhttps://www.youtube.com/watch?v=BquX7B0D1EsAktuell_files/Programmheft%20Hugo%20Ball%202019.pdfhttp://www.hvcinephilie.de/2019/09/03/filmpolitische-positionen/Aktuell_files/HvC_offener_Brief_Corona_Lockerungen.pdfhttp://www.buergerstadt-buch.de/https://www.youtube.com/watch?v=QLzEbfnS_woAktuell_files/Programmheft_Hugo%20Ball%202018.pdfshapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1shapeimage_3_link_2shapeimage_3_link_3shapeimage_3_link_4shapeimage_3_link_5shapeimage_3_link_6shapeimage_3_link_7

Geöffnet dienstags 15 h - 18 h (nach Anmeldung) sowie nach Vereinbarung


pKp – GALERIE

píberhofer K produktíon

Schwartzkopffstr. 3

10115 BERLIN